EULABEL Das Portal zur Erstellung von Energieeffizienzetiketten für Leuchten und Leuchtmittel

Ab 25.12.2019 entfällt die Energiekennzeichnungspflicht von Leuchten. Die Kennzeichnung von Leuchtmitteln wird zum 1. September 2021 geändert. 

Mit der Verordnung 2019/2015 ergänzt die EU-Kommission die Verordnung 2017/1369 und hebt die Verordnung 874/2012 zum 1. September 2021 auf. Mit einer Ausnahme: Die Labelpflicht für Leuchten entfällt ab 25.12.2019. 
Die nachstehenden Hinweise sind für den Einzelanwendungsfall zu prüfen und stellen keine Rechtsauskunft dar. Eine Haftung für die Richtigkeit wird nicht übernommen.

Artikel 9 der Verordnung 2019/1015: Aufhebung: Die delegierte Verordnung 874/2012 wird mit Wirkung von 1. September 2021 aufgehoben, mit Ausnahme des Artikels 3 Absatz 2 und des Artikels 4 Absatz 2, die mit Wirkung vom 25.12.2019 aufgehoben werden.

Aufhebung der Pflicht = Verbot?

Die neue Verordnung 2019/2015 hebt lediglich die Verpflichtung zur Kennzeichnung von Leuchten auf. Sie erhält kein Verbot, danach die Kennzeichnung zu führen. Es ist auch keine Übergangsfrist genannt. Auch gilt weiterhin der Anhang I, Teil 2 der VO874/2012. In diesem ist die Form der Leuchtenlabels weiterhin festgelegt.Ein etwas übereifriger Handelsverband hat anfangs von einem Verbot gesprochen. Von einem Verbot ist in der neuen Verordnung nirgendwo die Rede. Ein Verbot hätte auch Übergangsfristen verlangt, weil in Katslogen oder fertig verpackten Produkten die Kennzeichnung nicht rückgängig gemacht werden kann.

Auch der Leuchtenherstellerverband Lighting Europe, der in die Beratungen zur Verordnung involviert war, vertritt diese Ansicht:

Even though the energy label for luminaires is no longer required, some products already placed on the market may have such a label printed on the box. However, as the label is not illegal (only no longer required), the package does not need to be removed from the market.

Weitere Fragen

Gegen ein Verbot spricht auch folgendes:
In der Verordnung 2017/1369 iat in Artikel 6 1d folgendes festgelegt:

[Lieferanten und Händler] dürfen für Produkte, die nicht von delegierten Rechtsakten erfasst sind, keine Etiketten liefern oder ausstellen, die die in dieser Verordnung oder in den einschlägigen Rechtsakten vorgesehenen Etiketten nachbilden.

In der Verordnung 874/2012 ist der Anhang I, Teil zwei nach wie vor enthalten, folglich sind die Leuchtenlabels von diesem „delegierten Rechtsakt“ abgedeckt und können daher weiter verwendet werden.

Für Leuchtmittel bleibt die bestehende Kennzeichnungspflicht bis 1. September 2019 erhalten. Danach sind entsprechend den Angaben in der VO 2019/2015 neue Labels mit veränderten Energieeeffizienzetiketten zu verwenden.

Leuchtmittelherstelle und Importeure müssen Ihre Produkte in deer EU-Datenbank EPREL eintragen.

Für Onlineshops gilt auch der Stichtag 25.12.2019, ab dem die Pflicht zur Energieeffizienzkennzeichnung von Leuchten wegfällt. Leuchtmittel sind aber noch bis 1. September 2021 mit den bisherigen Labels zu kennzeichnen.

Die Verordnung 518/2014 gilt im übrigen weiterhin.

Ansonsten bitte die Hinweise unter „Leuchten“ beachten.

 

 

 


 

Teilnehmende Firmen