EU 2015/1428: Stichtag 1. September 2016: Neue Bestimmungen für Leuchten

/EU 2015/1428: Stichtag 1. September 2016: Neue Bestimmungen für Leuchten

EU 2015/1428: Stichtag 1. September 2016: Neue Bestimmungen für Leuchten

Die Verordnung 1194/2012 legt in Artikel 3 fest, dass ab 1. September 2016 die Bestimmungen der Stufe 3 gemäß Anhang III dieser Verordnung gelten. An sich betrifft die Verordnung 1194/2012 nur Leuchtmittel mit gebündeltem Licht. Eine Ausnahme ist dabei der Artikel 2.1 im Anhang III. Dieser bezieht sich im letzten Satz jedoch auf Leuchten:

„Wird eine Leuchte in Verkehr gebracht und soll sie an Endnutzer vermarktet werden und gehören Lampen, die der Endnutzer austauschen kann, zu der Leuchte, müssen diese Lampen nach der Verordnung (EU) Nr. 874/2012 in eine der beiden höchsten Energieklassen eingestuft sein, mit der die Leuchte dem Etikett nach kompatibel ist.“

2015 erschien die Verordnung 2015/1428. Diese verändert den Artikel w.3 der Verordnung 1194/2012 wie folgt:

„2.3.   Anforderungen an die Betriebseigenschaften von Geräten, die für die Installation zwischen dem Netz und den Lampen ausgelegt sind

a)

Ab der Stufe 2 ….

Wird eine Leuchte zusammen mit Lampen in Verkehr gebracht, die der Endnutzer austauschen kann, müssen diese Lampen nach der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 874/2012 in eine der beiden höchsten Energieklassen eingestuft sein, mit der die Leuchte dem Etikett nach kompatibel ist.

b)

Ab der Stufe 3 müssen Leuchten, die in Verkehr gebracht werden und für Lampen ausgelegt sind, die vom Endnutzer ausgetauscht werden können, vollständig mit Lampen kompatibel sein, die mindestens die Energieeffizienzklasse A+ gemäß der Delegierten Verordnung (EU) Nr. 874/2012 aufweisen. In den zur Konformitätsbewertung nach Artikel 8 der Richtlinie 2009/125/EG erstellten technischen Unterlagen ist mindestens eine realistische Kombination von Produkteinstellungen und Bedingungen zur Prüfung des Produkts aufzuführen.“

Bisher haben die meisten Leuchtenhersteller auf die bisherige Regelung so reagiert, in dem sie die Mitlieferung von Leuchtmitteln eingestellt haben.

Ab der Stufe 3 müssen Leuchten mit Leuchtmitteln kompatibel sein, die mindestens der Energieeffizienzklasse A+ entsprechen. Leuchten mit Fassungen, für die es keine LED-Retrofit mit mindestens A+ gibt.  können ab dem 1. September nicht mehr in den Verkehr gebracht werden. Es gibt zB Leuchten, die mit speziellen Fassungen ausgestattet sind, die nur für Energiesparlampen bestückbar sind. Diese können dann nach dem 1. September nicht mehr in den Verkehr gebracht werden. Ausser der Fassung ist dabei auch die Bauform der Leuchten relevant – zb   ein Glaskolben, der über eine Halogenlampe kleiner Bauform für eine Retrofit größerer Bauform nicht mehr passt.

Durch die weitergeltende Regelung der Stufe 2 können bei Fassungen für die es A++-Retrofits gibt, dann nur noch Retrofits A++ oder A+ mitgeliefert werden. Bei Fassungen, für die es max. A+ Leuchtmittel gibt, können Leuchtmittel der Klassen A oder A+ mitgeliefert werden.

Download der Verordnung 2015/1428

By | 2016-10-21T12:28:51+00:00 Juli 24th, 2016|0 Comments

Leave A Comment